Presse & Berichte

2018

HBC kommt mit einem Deutschen Meister und weiteren „Treppchen-Platzierungen“ glücklich aus Rügen zurück

Die Schlauchboot-Jugend des HBC fährt wichtige Punkte für die Länderwertung bei der Deutschen Meisterschaft am 15.09. und 16.09.2018 auf Rügen heraus

Einmalig und wahrscheinlich für alle Teilnehmer unvergessen, fand die Deutsche Meisterschaft in diesem Jahr bei gutem Wetter auf der Urlaubsinsel Rügen statt.  Die Teilnehmer berichteten von einer fairen Veranstaltung und wir freuen uns über die sehr guten Platzierungen, die alle bei der Gesamtwertung in die Länderwertung mit eingerechnet wurden. Hessen erhielt erneut den Pokal des erfolgreichsten Landesverbandes und unsere Fahrer hatten daran einen großen Anteil:

  • Klasse ME: Jannik Stroh, Platz 5    
  • Klasse 1: Rhys Schwab, Platz 5
  • Klasse 2: Keely Schwab, Platz 3 
  • Klasse 3: Hanna Schmitt, Platz 3 
  • Klasse 4: Marvin Schmitt, Platz 1 – Deutscher Meister
  • Klasse 5: Pascal Böhringer, Platz 5

Starke Leistung! Wir gratulieren allen Fahrern im HBC-Team.

Erfolgreiche Hessenmeisterschaft in Erfelden

Auch bei der Hessenmeisterschaft vom 02.09.bis 03.09.2018 in Erfelden, war unser HBC-Team wieder sehr erfolgreich und konnte neben zahlreichen Einzelplatzierungen, den dritten Platz in der Mannschaftswertung für die erfolgreichsten Fahrer erzielen. Wir gratulieren allen Fahrern im HBC-Team!

Angetreten waren 90 Fahrer aus neun Vereinen und von unseren 21 Fahrern, konnten sich sieben Fahrer für die Deutsche Meisterschaft auf Rügen qualifizieren:

  • Klasse ME: Jannik Stroh, Platz 3    
  • Klasse 1: Christopher Müller, Platz 4
  • Klasse 1: Rhys Schwab, Platz 5
  • Klasse 2: Keely Schwab, Platz 2 – Vizemeisterin
  • Klasse 3: Hanna Schmitt, Platz 1 – Hessenmeisterin
  • Klasse 4: Marvin Schmitt, Platz 2 – Vizemeister
  • Klasse 5: Pascal Böhringer, Platz 2 – Vizemeister

Alle HBCler drücken Euch für die Deutsche Meisterschaft auf Rügen ganz fest die Daumen!  

Bei folgenden Bildern ist die Quelle die Homepage des HELM

Hanauer Stadtmeisterschaft 

Seit Wochen trainieren unsere Jugendlichen in der Sportart „Schlauchbootslalom“ im Steinheimer Altarm. Besonders freuen wir uns über fünf neue Fahrer im HBC-Team, die wir für diese spannende Sportart gewinnen konnten.

Am 26.08.2018 fand im Steinheimer Altarm die gemeinsame Stadtmeisterschaft der Georg-Büchner Schule, des MBC Delphin und des Hanauer Boots-Clubs e.V. statt. Als diesjähriger Veranstalter, konnten wir bei der Durchführung der Meisterschaft wieder auf die tatkräftige Unterstützung unserer Mitglieder zählen. Unsere Jugendlichen sorgten für sehr gute Platzierungen und so war die Stadtmeisterschaft eine rundum gelungene Veranstaltung.

Wir danken allen Helfern und den Fahrern.

Wasserskifreizeit 2018

Geplant war eigentlich wieder eine gemeinsame Schlauchbootfahrt mit unserem befreundeten Verein, dem MBC Delphin. Aber nach dem es Terminüberschneidungen gab, zögerten die Jugendlichen keine Sekunde und entschieden sich erneut für die Wasserskifreizeits des HELM, die allen Teilnehmern vom 16.06.-17.06.2018 wieder sehr viel Spaß gemacht hatte. Alle Altersgruppen waren vertreten und die Jugendlichen freuten sich, einander außerhalb der Meisterschaften zu sehen. Das Wassersportangebot reichte von Tube fahren, über Wasserskifahren und Wakeboard fahren.  

Bild von Heike Forstbach, Homepage HELM


2017

Coming soon…

2016

Wasserskifreizeit 2016

Zum dritten Mal infolge, fuhren Jugendliche des Hanauer Boots-Club’s gemeinsam mit Jugendlichen aus unterschiedlichen Mitgliedsvereinen des Hessischen Landesverbandes Motorbootsport (HELM) zu einer zweitägigen Wasserskifreizeit an die Lahn.
Nachdem die Zelte aufgebaut waren, lernten die Jugendlichen zunächst ausführlich die Grundkenntnisse und Regeln dieser Wassersportart kennen, bevor die begeisterten Teilnehmer mit Wasserski, Mono-Ski, Wakeboard, Barefoot und Tubes hinter den schnellen Booten hergezogen wurden und dabei viel Spaß hatten.
Am Abend wurde gegrillt, gemütlich beisammen gesessen und dabei neue Kontakte geknüpft bzw. mit alten Freunden die Erlebnisse des Tages ausgetauscht. Der Sonntagvormittag begann mit leckerem Frühstück, um sich für das Wasserskilaufen zu stärken. Erst um 15:00 Uhr und nach dem gemeinsamen Mittagessen, ging es für die Teilnehmer wieder auf den Heimweg.
Alle Jugendlichen des HBC waren sich darüber einig, dass diese vom HELM veranstaltete Jugendfreizeit sehr gelungen war und hoffentlich nächstes Jahr wieder stattfindet.

Carola Kalinowski – Verfasserin

Gelungene Jugendfahrt

Die Förderung der Jugendarbeit hat beim HBC traditionell einen hohen Stellenwert und gemäß dem Motto „es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“, legten die Boote der Jugendabteilung am 1. Juliwochenende trotz unbeständigem Wetter ab.

Am Samstag, 02.07.2016, ging es trotz Regen und Kälte mit großen Motorbooten nach Aschaffenburg. Die zwei auf dem Weg liegenden Schleusen wurden unter Mithilfe der Jugend bravurös gemeistert. Bei dem befreundeten Wassersportverein, der Nautilus angekommen und angelegt, schlenderten die Jugendlichen auf dem Weg zum Schloss über ein Fest am Mainufer und beobachteten die bunte Drachenbootregatta vom Ufer aus.
Nach gutem Essen in der Schloss-Weinstube wurde die Rückfahrt, jetzt bei strahlend blauem Himmel, zurück zum HBC angetreten.

Am Sonntag, 3.7.2016, fuhren die kleinen Vereinsmitglieder stolz mit den Schlauchbooten nach Seligenstadt, wo sie auf dem Main, direkt vor der Eisdiele „Eiskaiser“ Bootspäckchen bildeten und sich ihr Eis in bester Lage auf den Booten schmecken ließen.

Am Abend konnte im Vereinsheim noch das spannende Fußballspiel Deutschland/Italien in geselliger Runde geschaut werden.

Neben den schönen, gemeinsamen Erlebnissen, trägt die jährliche Jugend Freizeit zur Übung im Umgang mit Booten, Motoren und Schleusen bei und fördert den Zusammenhalt innerhalb der Vereinsjugend.

Ein Dank geht auch an die Eltern, die flexibel und tatkräftig bei der gelungenen Veranstaltung beteiligt waren.

Carola Kalinowski – Verfasserin

Nationalkaderausscheidung 2016

Bei dem Nationalkaderausscheid am 04. Und 05.06.2016 in Duisburg, kämpften neun hessische Fahrer um die Teilnahme an der anstehenden Weltmeisterschaft in Lettland.
Sechs der hessischen Fahrer kamen aus Hanau: Julienne Simon (MBC Delphin-Kleinauheim), Silja Weber, Hanna Schmitt, Marcel Morhard, Felix Kalinowski und Keely Schwab (Hanauer Boots-Club).
Obwohl die Trainingsmöglichkeiten im Vorfeld begrenzt waren und einige Fahrer in neuer Klasse und/oder mit großem Motor antreten mussten, konnten sich vier Hessen, darunter Marcel Morhard (HBC) und Julienne Simon (MBC Delphin-Kleinauheim), für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft qualifizieren.
Herzlichen Glückwunsch!

Carola Kalinowski – Verfasserin